Blogarchiv

Herzlich Willkommen!

Wir sind das virtuelle Sturzkampfgeschwader 2 "Immelmann"; ein seit 2001 bestehendes Geschwader, das "IL-2 Sturmovik: Battle of Stalingrad", einen im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Online-Flugsimulator, spielt.

Bei uns bist du richtig, wenn du eine Community suchst, um diesen Simulator mit anderen gemeinsam zu spielen.

banjokazooii

Zu Wochenbeginn gelang den Fliegern des Geschwaders Immelmann ein kleines Meisterstück. Ein Panzerzug der 30. Armee der Roten Armee unternahm einen verzweifelten Vorstoß auf die rund 100 Kilometer vor Moskau liegenden Deutschen Verbände der 4. Armee. Die zu Hilfe gerufene schwarzen Husaren des Geschwaders stiegen mit knapp einem halben Dutzend Fw 190 dem Feind entgegen. Geschützt wurde der Schwarm von mehreren 109ern. Im Tiefflug ging es ran an den Feind und drauf und dran. Mit mehreren Präzisionsschlägen mit 500 Kilo Bomben gelang es, den kompletten Panzerzug ohne eigene Verluste zu vernichten. 

…nun das Warten hat ein Ende, leiht euer Aug´ einer Legende!

Kleiner Bildband zum langersehnten Einsatz in dynamischem Umfeld.

Zum Auftakt des Sturzkampf Geschwaders 2 auf dem Tactical Air War-Server schien die Macht des Gegners überirdisch und ein Sieg war alles andere als in greifbarer Nähe.
Doch mit guter Koordination der Staffeln und einen langen Atemzug gelang der Gegenschlag.
Kein Sieg, aber ein empfindlicher Eingriff in dem Verlauf der Kampagne – in der Hoffnung keinen schlafenden Riesen geweckt zu haben. Nach erfolgreichem Einsatz kehrte das StG2 zum Gartenzaun zurück.

Oder frei nach Wilhelm Busch:

Es geht der Krieger, der gerechte,

Mit frohem Mute ins Gefechte.

Indessen ist es ihm doch lieber,

Wenn alles erst mal gut vorüber.

2016_7_13__9_35_122016_7_13__9_36_522016_7_13__9_52_152016_7_13__9_55_82016_7_13__9_57_112016_7_13__10_0_292016_7_13__10_5_152016_7_13__10_15_24

Der heutige Einsatzbefehl führte die 4./StG2  ins 60 Kilometer entfernte,
weit hinter feindlichen Linien liegende Pitomnik. Ziel war es,
dass Munitionsdepot dem Erdboden gleich zumachen.
Von Malogolubaya aus nahmen wir zunächst Kurs auf Peskovatka um
anschließend gen Pitomnik zu fliegen. Acht Sturzkampfbomber stiegen hinauf,
um den Feind die Stirn zu bieten. Den Jagdschutz übernahm die 1./StG2,
die mit mehreren Rotten den Luftraum sicherte. Der vier Tonnen schweren
Bombenlast konnte das Munitionsdepot nicht lange standhalten.
Mit nur geringen Verlusten traten wir Siegreich den Heimflug an.

Banjo12014_12_8__19_39_14Banjo32014_12_15__19_39_25.jpgBanjo2

Am heutigen Morgen flog die 4. Staffel des Sturzkampfgeschwaders 2 einen Einsatz auf ein Versorgungsdepot der russischen Streitkräfte. Eskortiert wurden die beiden He-111 durch eine BF-109 des ZG26. Im heldenhaften Einsatz gelang es den Piloten, dass vorgelagerte Depot mit zwei Tonnen Sprengbomben zu treffen. Durch den Erfolg sollte sich die Versorgungslage der Roten Armee am südlichen Kessel verschärfen, was den Truppen der Panzergruppe Hoth den Vormarsch und dem endgültigen Entsatz der 6. Armee deutlich vereinfachen sollte. Beide Maschinen konnten nach dem Einsatz zum Flugfeld zurück kehren. Eine unbeschädigt, eine moderatbeschädigt. Am Einsatz beteiligt waren Leutnant Banjo und Unteroffizier zulu354.

 

2014_10_2__19_39_482014_10_2__19_54_42014_10_2__19_55_27

 

Eine Staffel des Sturzkampfgeschwader 2 „Immelmann“ konnte sich am frühen Abend an der Ostfront, nahe Stalingrad, mit dem Angriff auf den Flugplatz Leninsk bewähren.

Das strategisch wichtige Flugfeld wurde empfindlich getroffen. Das Oberkommando der Wehrmacht stützte sich bei der Berichterstattung auf den Aufklärungsfotos vom heutigen Abend.

 

Startaufstellung

Gen Osten

Erfolgreicher Angriff

Was gibt's Neues im öffentlichen Teil des Forums?

Amazon

Mit einem Einkauf über das Amazon-Banner unterstützt ihr den Unterhalt von Homepage, Forum, Teamspeak und Server.


Spenden

Zur Unterstützung von Homepage, Server und Teamspeak.